Leipzigs neue S-Bahn-Röhre eröffnet!

Foto: Jonas Juckeland
Foto: Jonas Juckeland

Leipzig (jo.ju). Nach über zehn Jahren Bauzeit wurde nun die erste Leipziger U-Bahn an einem großen Eröffnungswochenende feierlich in Betrieb genommen. Auf insgesamt 5,3 Kilometern Gleisanlage, schlängeln sich nun die S-Bahn „Talent-Züge“ des neuen Mitteldeutschen Verkehrsnetzes in einer maximalen Tiefe von 16 Metern unter Leipzigs Innenstadt seit Sonntag, den 15. Dezember 2013 hindurch.

 

Doch in der 10-jährigen Bauzeit mussten einige Hürden überwunden werden, damit nun glücklicherweise die Züge rollen können. Am 10. April 2006 hielt ganz Leipzig den Atem an, als für die neue City-Tunnel Station unter dem Bairischen Bahnhof der sogenannte Porticus um 30m nach links verschoben werden musste. Für den Stationsbau unter dem Leipziger Marktplatz mussten sogar die kompletten Pflastersteine abgetragen werden, um danach die Grube für die Station im Untergrund zu errichten. Das Stadtbild wurde außerdem für einige Jahre durch blaue Rohre geprägt, welche das entstehende Abwasser beim Bohren der zwei Röhren des Leipziger City-Tunnels zu Entsorgungsstationen beförderten.

 

 

Die Leipziger mussten also sehr viel ertragen, um den Traum einer U-Bahn für die Messestadt, welcher am Anfang des Bauprojektes skeptisch beäugt wurde, zu verwirklichen. Doch jeder Preis zahlt sich irgendwann mal aus. Mit der Inbetriebnahme des Tunnels konnte vor allem das Mitteldeutsche Verkehrsnetz der S-Bahnen verbessert werden. Das heißt, dass die Fahrgäste sich über deutlich verkürzte und vor allem neue S-Bahn Linien freuen können. Für die rund 20 500 Jugendliche aus der Stadt und dem Leipziger Umland (MDV) gibt es auch sehr gute Nachrichten. Lange Zeit war unklar, ob die Fahrkarten der Leipziger Verkehrsbetriebe für die Nutzung der Tunnel-Strecke gültig sind. Nun beschloss der Aufsichtsrat des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes, dass Fahrgäste ab dem 15. Dezember ohne Zusatzkosten die neuen S-Bahnen nutzen dürfen. Voraussetzung ist, dass man die Schülercard der LVB mit der Zone Leipzig & einer weiteren Tarifzone bisher nutzt.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0