Generation "Porno" oder "Internet?"

Sexualität (jo.ju).  Wie in den vorherigen Artikeln angedeutet, gehen wir im Alltag immer lockerer mit dem Thema Sexualität um.  In der Schule wird geprahlt wie das Zeug hält, wer mit wem als erstes geschlafen hat und wie oft man es überhaupt schon getan hat. Es herrscht sogar richtiger Leistungsdruck in dieser Sache hinter den Jugendlichen von heute. Aus diesen und vielen weiteren Gründen wird diese heutige Epoche der Jugend (Jugendliche im Alter von 12-17), als  „Generation Porno“ bezeichnet, welche beispielsweise in den 1960er als „Hippi -Generation“ bezeichnet wurde. Andere hingegen fanden den Namen „Generation Internet oder Facebook“ für die Jugend in den 2010er Jahren passender, aber irgendeine Verknüpfung sollte sich da doch finden lassen. 

 

Die wohl bekannteste Verknüpfung zwischen den beiden Definitionen (Generation Porno & Generation Internet) ist die, dass immer mehr Jugendliche das Internet dazu nutzen, um sich sexuelle Anreize zu ergattern. Dies sollen laut einigen Umfragen viel mehr junge Männer machen als junge Frauen. Zwar wird diese Art der sexuellen Veranschaulichung von den meist älteren Herrschaften verpönt und verachtet, man hat aber festgestellt, dass gerade Jungen dadurch lernen, wie der Geschlechtsverkehr wirklich funktioniert. Eine weitere positive Seite ist die, dass die Betrachter solcher Videoschnipsel kennenlernen, wie beispielsweise Verhütungsmittel (Kondom, Pille etc.) richtig angewendet werden. Natürlich haben diese pornographischen Inhalte auch ihre Schattenseiten. Die Betrachter sollten sich immer im Klaren sein, dass meist in solchen Videos nur eine „Scheinwelt“ gezeigt wird und der Sex auch anders verlaufen kann. Man kann eben diesen Begriff nie für eine breite Masse  definieren, aber der Begriff „Generation Porno“ trifft natürlich nicht auf jeden Jugendlichen zu. Sicher ist definitiv, dass jeder einzelne Mitmensch, egal ob jugendlich oder erwachsen - jeder ist schon einmal mit solchen Inhalten (Internet, Zeitschrift, Video; TV etc.) in Berührung gekommen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0