Buntes Konzept mit dutzenden Erneuerungen

Grafik: Jonas Juckeland
Grafik: Jonas Juckeland

Jugendpreis (jo.ju). Bunter, größer und lebhafter. Mit diesen Worten könnte man am besten die Planungen für die Jugendpreisverleihung der Städte Leipzig und Taucha im kommenden Jahr 2016 beschreiben. „Es gibt sehr viele Neuerungen, was nicht zuletzt damit zusammenhängt, dass die große Show am 09. April 2016 im und am Jugendclub Taucha erstmals für jedermann öffentlich sein wird“, so Jonas Juckeland, der Organisator und Regisseur. Bislang konnten nur geladene Gäste die pompöse Verleihung der Jugendpreise bejubeln.

 

Nach der pompösen und emotionalen Jugendpreisverleihung Leipzigs und Tauchas am 30. Mai 2015, wurden die vergangenen Sommerferien genutzt, um die Planungen für die Gala im Jahr 2016 anzukurbeln. Herausgekommen ist das fertige Konzept für die Gala unter dem Motto „enjoy moments“, welches eindrucksvoll die Leichtigkeit, die Freiheit und die schönen, bunten Gedanken und Momente der Jugend von heute verkörpern soll. Visuell verkörpert die sogenannte „moment-bubble“, eine bunte Seifenblase als Sinnbild für den Moment, die Gala 2016 und zeigt dabei, wie kostbar und zerbrechlich schöne Momente und all ihre Freiheiten doch sind. Schlussfolgernd könnte man als Botschaft der Gala im kommenden Jahr 2016 sagen, dass man gerade als Jugendlicher angesichts der Bedrohung gar dümmlicher, rechter Gewalt, für genau diese bunte Vielfalt der Momente und des freien Denkens kämpfen sollte.

 

Zur Show am 09. April 2016 werden aus diesem Grund im laufenden Programm Jugendliche zusehen sein, die in kurzen Film-Sequenzen ihre tollen Momente zeigen und somit die bunte Vielfallt verkörpern werden. Abgesehen vom alljährlichen Motto zur Gala, gibt es auch 2016 verschiedene nominierte Projekte. Diese werden allerdings nicht wie in den Vorjahren auf verschiedene Kategorien aufgeteilt, sondern lediglich nacheinander vorgestellt. Wer nominiert ist wird im Übrigen noch im vierten Quartal des Jahres 2015 durch die Einsendungen der Leser und Leserinnen der Internet- oder Facebookseite zur Veranstaltung entschieden. Diese Vorschläge können ab dem 10. Oktober 2015 eingesendet werden und anschließend von den jugendlichen Organisatoren im Ehrenamt ausgewertet. Die jeweiligen Nominierten werden in der Woche vom 01. Februar bis zum 05. Februar 2016 vorgestellt. Das Publikum, also die Leser und Leserinnen der Internetseite www.gala2015.de den Gewinner über ein öffentliches ONLINE-Voting im sozialen Netzwerk "Facebook" bestimmen. Dieses läuft vom 08. Februar bis zum 08. März 2016. Die Stimmen werden anschließend in 1,2,3,4 und 5 umgerechnet und nach den entsprechenden Ergebnissen des öffentlichen Online-Votings verteilt. Dieses Verfahren wird jeweils mit den Ergebnissen des Leipziger und Tauchaer Votings gemacht. Zusätzlich stimmt eine Jury ab, deren Punkte ebenfalls dazu addiert werden.

 

 

Die Veranstaltung selbst findet nach den Jahren 2013, 2014, 2015 auch 2016 in den Räumlichkeiten des Tauchaer Jugendclubs statt. Aus diesem Grund wird es in der Wochen vom 28. März bis zum 10. April 2016 veränderte Öffnungszeiten geben. In dieser Zeit wäre ein normaler Betrieb nahezu unmöglich, da parallel zum Betrieb noch Aufbauarbeiten der Bühne und Bestuhlung sowie zahlreiche Proben mit Tanzgruppen, Licht- und Soundtechnik ablaufen würden. Aber eine komplette Schließung für den öffentlichen Betrieb in dieser Zeit steht nicht zur Debatte. Genauere Informationen zu den jeweiligen Öffnungszeiten im geschilderten Zeitraum werden im März bekanntgegeben. Feststeht, dass die Gala am 09. April 2016 ein großes, buntes Spektakel der Jugend wird, welches letztlich natürlich auch wieder für die ganze Welt bei YouTube zu bestaunen sein wird.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0